Die Gemeinde Neenstetten im Alb-Donau-Kreis

Der FCN, seine Abteilungen und weitere Informationen zum Freizeitsportangebot unter:

www.fc-neenstetten.de

Am 1. September 1946 gründeten 30 Neenstetter Männer im Gasthaus Engel den FC Neenstetten. Fußball wurde bis zum Jahre 1965 auf dem Sportplatz an der "Schießlinde" gespielt. Im Jahre 1965 wurde dann der neue, heutige Sportplatz an der Ulmer Straße eingeweiht und in Betrieb genommen. Im Jahr 1990 wurde die Sportanlage um den neuen Trainingsplatz mit Flutlichtanlage erweitert.

Bauliche Höhepunkte des Vereins waren der Bau des Sportheimes in Eigenregie mit Einweihung im Jahr 1971. Im Jahre 1985 erfolgte dann mit finanzieller Beteiligung der Gemeinde Neenstetten der langersehnte Bau einer Sporthalle. Die heute täglich belegte Halle, die zu einem großen Teil in Eigenarbeit unter maßgeblicher Beteiligung und Führung unseres langjährigen 1. Vorstandes und heutigen Ehrenvorstandes Eberhard Bunz, gebaut wurde, konnte 1987 eingeweiht werden.

1976 wurde die Tennisabteilung gegründet. Bereits im Jahre 1977 konnten 2 Tennisplätze eingeweiht werden und der aktive Mannschaftsspielbetrieb beginnen. Heute besteht die sehr schöne Tennisanlage aus 3 Tennisplätzen und einem Tennisheim mit Dusch- und Umkleidekabinen.

Der FC Neenstetten hat derzeit 510 Mitglieder, eine erstaunliche Zahl bei 825 Einwohnern der Gemeinde Neenstetten und treibt in verschiedensten Abteilungen täglich Sport auf den Sportplätzen, Tennisplätzen und in der täglich ausgebuchten Sporthalle.

Die I. Fußballmannschaft spielt seit 1999 in der Bezirksliga, außerdem wird Fußball auch sehr aktiv in der Jugend betrieben, teils auch als Spielgemeinschaft mit Nachbarvereinen.

Außer der bereits erwähnten Tennisabteilung mit einer aktiven Herrenmannschaft, zwei aktiven Damenmannschaften und einer aktiven Mädchenmannschaft gehört die Abteilung Freizeitsport zu den Aktivposten im Verein. Dort werden wöchentlich Übungsabende der Damengymnastik, der Herrengymnastik und der Aerobicgruppe durchgeführt.
Auch die Kleinen kommen beim FCN nicht zu kurz: Wöchentliche Übungsstunden beim Kinderturnen und Mutter-Kind-Turnen sorgen hier immer für viel Zuspruch. Ergänzt wird die Freizeitsportabteilung durch eine Volleyball-Gruppe, die 1x wöchentlich zusammen kommt.

Der FCN versteht es aber auch Feste zu veranstalten. Höhepunkt ist dabei außer dem jährlichen Vereinsfasching und Kinderfasching das seit 1979 auf dem Neenstetter Dorfplatz stattfindende "Neenstetter Hutzlafest".

Sport beim FCN macht Spaß! Macht alle mit, wir freuen uns auf Euch!